Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

05.10.2020 bis 09.10.2020
 
13.10.2020 - 16:00 Uhr
 
13.10.2020 - 19:00 Uhr
 
Fotos
 
Link verschicken   Drucken
 

Heute noch an der IGS und morgen…? - Wie weiter nach der Schulzeit?

BWS 2016

2016 - 2019

 

Wir haben uns entschlossen uns nicht rezertifizieren zu lassen, da wir der Meinung sind, dass gute Berufsorientierung nicht von einem Siegel abhängig ist. Gute Berufsorientierung zeigt sich in der praktischen Anwendung. Die Zeit für Zertifizierung und Audit ist besser in der konkreten Umsetzung unseres Konzepts und in der Arbeit mit unseren Schülern angelegt.

 

Die Vorbereitung auf das Berufsleben liegt uns für unsere Schüler am Herzen.

Berufsorientierung ist ein fester Bestandteil unseres Schulkonzeptes. Die Lehrerinnen und Lehrer setzen dieses Konzept sowohl fächerübergreifend im Unterricht, an Projekttagen sowie in den unterrichtsergänzenden Bereichen der Ganztagsschule um .

Die Begleitung der Schüler von der 5. bis zur 10. Klasse, meist durch dieselben Klassenleiter, wirkt sich durch die intensive Begleitung auf  diesem wichtigen Lebensabschnitt positiv beim Finden der Stärken und Interessen unserer Schüler aus.  Sie verbessert für die Schüler  den Übergang ins Berufsleben.

 

1.     Berufliche Frühorientierung in den Jahrgangsstufen 5 bis 7 der IGS

 

Schon in der Orientierungsstufe ist Berufsfrühorientierung ein fester Bestanteil des Unterrichts: z.B. beim Lösen von Sachaufgaben im Mathematikunterricht oder in Verbindung mit Sachtexten im Deutschunterricht. Im Arbeit-Wirtschaft-Technik- Unterricht werden die Schüler bei der Holzbearbeitung im Werkraum praktisch tätig.  Im Informatikunterricht lernen die sie die Techniken der Informationsbeschaffung und -verarbeitung. Betriebsbesichtigungen, welche die Erfahrungswelt der Schüler dieser Altersstufe bereichern, tragen zur Berufsfrühorientierung bei. Dabei nutzen wir die Kontakte zu unseren Kooperationspartnern, wie z.B. dem Hansedom, dem Ozeaneum oder dem Stralsund Museum. Auch die Teilnahme und das Erproben der eigenen Fähigkeiten in den Arbeitsgemeinschaften ist eine Form der Berufsfrühorientierung. Beispiele dafür sind die Küchenzwerge und die Theater-AG.

Ab der Klasse 7 können Schüler, die sich nicht für eine zweite Fremdsprache entschieden haben, im fächerverbindenden Wahlpflichtunterricht vielseitig praktisch tätig werden. Sie haben z.B. die Möglichkeit in den Fächern Hauswirtschaft, Holzbearbeitung oder Umwelt und Schule zu arbeiten.
Im zweiten Halbjahr nehmen alle Schüler der Klassenstufe 7 an einer Potenzialanalyse teil und erfahren hier mehr über ihre Stärken. (zur Zeit nicht möglich/ Oktober 2019)

 

2.     Berufsorientierung und Berufseinstiegsbegleitung in den
        Jahrgangsstufen 8 und 9 der IGS

 

Die intensive Zusammenarbeit mit dem Berufsinformationszentrum (BIZ) beginnt in der 8. Klasse. Alle Schüler  besuchen das BIZ mehrmals im Schuljahr und nutzen die Unterstützungsmöglichkeiten der Einrichtung, nehmen am Berufswahltest teil und schnuppern erste Praxisluft.

In den Klassenstufen 8 und 9 absolvieren alle Schüler unserer Schule zwei  Betriebspraktika (insgesamt 20 Tage). Sie werden dabei intensiv von ihren Klassenleitern, AWT-Lehrern und der Verantwortlichen für Berufsorientierung  begleitet,  erhalten vom Praktikumsbetrieb eine Beurteilung und fertigen einen Praktikumsbericht an.

In der Klassenstufe 9 ist das Fach Berufsorientierung ein fester Bestandteil der Stundentafel. Hier werden ökonomische Grundkenntnisse vermittelt, gemeinsam Betriebe in der Region besichtigt und viele Berufsbilder vorgestellt. Mit Hilfe des Berufswahlpasses kann jeder Schüler seine Stärken und Interessen verinnerlichen. Beim Anfertigen von Bewerbungsunterlagen sowie dem Lebenslauf und den Rollenspielen für Vorstellungsgespräche werden die Schüler auf das Bewerbungsverfahren vorbereitet.

Der Besuch der Nordjobmesse in Rostock ist ein fester Bestandteil im Arbeitsplan der 9. Klassen.

Durch die Teilnahme der Berufsberater an den Elternsprechtagen der IGS besteht für Eltern die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen.

 

3.     Berufs- und Studienorientierung in der Jahrgangsstufe 10 der IGS

 

Schüler, die am Ende dieses Schuljahres die Schule nach den Abschlussprüfungen mit dem Abschluss der Mittlere Reife verlassen, werden zusammen mit ihren Eltern und  den Mitarbeitern des BIZ  auf den Übergang in die Ausbildung begleitet.

Für Schüler mit dem angestrebten Schulabschluss Hochschulreife gibt es seit dem Schuljahr 2019/ 2020 das bewärte Fach Studienorientierung nicht mehr. (siehe APVO vom August 2019) Die entstandene Lücke füllen die Klassenlehrer engagiert aus, indem sie in den Klassenleiterstunden Wissenswertes über mögliche Studiengänge und Berufsbilder nach dem Studium vermitteln. Auch hier nutzen sie das BIZ und besuchen die Hochschule Stralsund.

 

BIZ 2014

Die Klasse 10a bei der Ausstellungseröffnung "Traumjobs" im BIZ Stralsund (2015)

 

4.     Berufs- und Studienorientierung in den Jahrgangstufen 11 und 12 der IGS

 

Für Schüler mit dem angestrebten Schulabschluss Hochschulreife gibt es in der 11. Klasse das zweistündige verbindliche Fach "Berufliche Orientierung"  In beiden Schuljahren werden „Fragen rund um das Studium“ durch den Berufsberater für die Sekundarstufe II in Veranstaltungen in den Klassen beantwortet. Durch die Teilnahme der Berufsberater an den Elternsprechtagen der IGS besteht für Eltern die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen.   Die Schüler nehmen z.B. am  Abi-Power-Test teil. Bis zum Ende der Schulzeit gibt es Projekttage, die als Studientage für die intensive Studienvorbereitung genutzt werden.  Sie werden durch die Klassenlehrer und die Oberstufenkoordinatorin der IGS begleitet.

 

 

Koordinatorin Kontakt

Berufsorientierung

Frau Auerbach

 

 

 



03831-498520

 

 

Oberstufenkoordinatorin
Frau Schulz

 

 

 

 

 

 

03831-498520

 

 

 

 

 

 

Informationen zu Ausbildung und Praktikum findet man auf der

Seite der Initiative "Durchstarten in MV"

 

 

Aktuelle  Informationsveranstaltungen des BIZ Stralsund

 

Hier findet man die Datenbank der Bundesagentur für Arbeit.